Geschichtliches

Letzter grosser Arbeitseinsatz an unserer Erholungsanlage
für betroffenen Familien am Bernsteinsee

Beim 6. grosse Arbeitseinsatz galt es die Aussenarbeiten abzuschliessen und mit den Auf- und Umbauten im großen Haus zu beginnen. Bei sonnigen Wetter packten alle mit an und konnten die ersten Räume fertigstellen. Auch der organsierte Flohmarkt vor unserer Anlage lockte einige Anwohner zum Schauen, Informieren und Kaufen ein ! In den nächsten Tagen werden die neuen Wasser- und Stromleitungen verlegt und angeschlossen, die Heizungen im Bad und Küche verlegt, die Decken getäfelt und die ersten Fliesenarbeiten begonnen. Wir sind bisher zuversichtlich, dass wir bis zum 17. Mai fast alles fertig bekommen und bis zum Einzug der ersten Familie alle Arbeiten abgeschlossen haben.




5. Grosser Arbeitseinsatz an unserer Erholungsanlage
für betroffenen Familien am Bernsteinsee

Der 5. grosse Arbeitseinsatz stand ganz im Thema "Gestaltung des Aussengeländes" ! Mit 22 ! Mitgliedern und Helfern ging es diesmal darum, die Freiflächen vor und hinter den Häusern zu gestalten, den Spielplatz aufzubauen und Grillecke anzufangen, die Malerarbeiten abzuschliessen, das Dach aufzusetzen und Erde und Spielplatz-Mulch zu verteilen. Dabei konnten uns natürlich auch die Jüngsten helfen, die Spielgeräte zu testen und kräftig mit anzupacken, den Ihnen muss es zuerst gefallen ! Bis in die späten Nachmittagsstunden wurde an allen Ecken gearbeitet, sodass wir einen großen Schritt bis zur Fertigstellung geschafft haben. Am 26. April wird dann der letzte große Einsatz für die Mitglieder sein, denn am 17. Mai wird dann Einweihung gefeiert ! Hier vorab nochmals vielen Dank für die Helfer des diesmaligen Arbeitseinsatzes !


3. Harzer Kinderkrebsforum

Alles Wissenswerte zum Thema Typisierung aus erster Hand !
Das erstmals in den Veranstaltungsräumen der Remise in Wernigerode stattgefundene Harzer Kinderkrebsforum stand diesmal ganz im Zeichen der Aufklärungsarbeit zum Thema Typisieungen, Stammzellspende und Transplantationen bei Blutkrebs-Patienten.
Alle 16 Minuten erhält in Deutschland ein Patient die Diagnose Blutkrebs. Unter den Betroffenen sind zahlreiche Kinder und Jugendliche. Viele benötigen zum Überleben eine Stammzellspende, finden jedoch keinen passenden Spender. Deshalb braucht man viele Typisierte im Kampf gegen den Blutkrebs! Es ist heute sehr einfach und unkompliziert sich für die Dateien registrieren zu lassen, Wattestäbchen anfordern, Wangenabstrich machen und an die Spenderdatei zurücksenden ! Jedoch fehlen oftmals Informationen was es heisst typisiert zu sein, was passiert wenn man gefunden wird und spenden kann und was passiert mit den Patienten, wenn sie die Stammzellen bekommen ? Zu diesen Themen wurden verschiede Vorträge gehört, so konnte Lukas Karau über die verschiedenen Möglichkeiten der Typisierung sprechen, Mario Scharfe und Horst Riehn konnten über Ihre Erfahrungen als Spender für einen Leukämie-Patienten berichten und Avery Kolle erklärte den Ablauf einen Stamm-zellentransplantation ! So gab es sehr viele interessante Fakten für den Zuhörer, die dann das kostenlose Angebot des Vereins am Stand der DKMS, die vor Ort die Aktion begleiteten, sich typisieren zu lassen ! Wieder gibt es mehr Chancen ein Menschenleben zu retten ! so der Vereinsvorstand nach der Aktion ! Vorab gab es für die vielen Zuhörer detailierte Beschreibungen über die Arbeit des Vereins, sowie die Konzeptvorstellungen der Hochschule Gruppe zum Großprojekt "Haus am Bernsteinsee", einer Erholungsanlage für Familien mit krebskranken Kindern für die Region Mittel- und Norddeutschland, die der Verein gerade aufbaut.

Offizielle Übergabe der Vermarktungskonzepte
der Projektgruppe der Hochschule Harz


Nach der hervorrangenden Präsentation der Vermarktungskonzepte für unsere Erholungsanlage für Familien mit krebskranken Kindern "Haus am Bernsteinsee"  durch die Projektgruppe der Hochschule Harz zum 3. Harzer Kinderkrebsforum, gab es nun die offizielle Übergabe der Ergebniss-Mappen. Auf über 100 Seiten wurde nun ein spezielles Konzept für die zukünftigen Nutzer und für Sponsoren aus-
gearbeitet. Jetzt haben wir als Verein wertvolle Wegweiser, damit unser Engagement und der finanzielle Einsatz erfolgreich eingesetzt werden können. Die vierköpfige Projektgruppe hat in knapp 6 Monaten eine Menge Material gesammelt und ausgewertet. "Ich denke, wenn wir uns an die Konzeptvorlagen halten und zeitnah die Ideen umsetzen, dann wird die Anlage unseren Vorstellungen entsprechen und dem Gesamtziel ein großes Stück voranbringen!" so Avery zusammenfassend. Die Forumsteilnehmer waren zum Teil begeistert und erstaunt über die Vielfalt der Ideen der Studenten, hierbei wurden gerade die Werbe-Slogans, die Analysen, die Vorarbeit gelobt und das neue Maskottchen "Bernie" aus der Taufe gehoben. "Wir sind froh darüber solch ein engagiertes Team gefunden zu haben, wir hätten uns keine bessere Ausgangspotition vorstellen können!" so die Vereinsmitglieder, die sich ausdrücklich bei der Hochschule Harz und dem Projektteam nochmals bedanken möchten. Wir werden den gesonserten Lebensbaum auf der Anlage am Bernsteinsee in Ehren halten.

Spannendes Radio-Live Interview bei Radio Okerwelle

Auf Einladung des Braunschweiger Radio-Senders Okerwelle waren Michaela, Mario und Avery am vergangenen Donnerstag in der Abendsendung "Wunschkiste" zugegen, um den Verein, deren Arbeit und Aufgaben, den 1. Harzer Kinderkrebs Sampler, sowie das Großprojekt "Haus am Bernsteinsee" vorzustellen. So konnte man zwischen den Songs der Sampler-CD viel über den Grund und die Ziele des Vereins erfahren. Hauptsächlich ist es gelungen auf die Erholungsanlage am Bernsteinsee hinzuweisen, zu erläutern um was es sich dort handelt, wer die Anlage zukünftig nutzen kann und wie weit die Umbaumaßnahmen voranschreiten. "Wir waren schon etwas aufgeregt, dass 1. Mal im Radio-Sender und alles live, aber die Stunde ging sehr schnell rum - fast zu schnell!" so Mario nach dem Interview. Neben der Verlosung der CD konnten sich einige tausend Zuhörer über Radio und Internet überzeugen, wie wichtig dem Verein das Projekt am See ist und welche Unterstützung noch nötig ist. "Wir danken dem Radio Sender für diese Möglichkeit der Vorstellung und hoffen nach der Eröffnung im Mai wieder eine Sendung gestalten zu können!" so Michaela abschliessend.


4. Grosser Arbeitseinsatz an unserer Erholungsanlage
für betroffenen Familien am Bernsteinsee

Der 4. grosse Arbeitseinsatz stand ganz im Thema "Aufbau des Küchen- und Sanitärbereiches" ! Hierbei wurde in etwa 7 Stunden ein kompletter Anbau an das Blockhaus aufgebaut, mit Fenstern versehen, die Mittelwand vorbreitet und der Durchbruch zum Haupthaus ausgeschnitten. Hier wird zukünftig die Küche und das Bad sein und das ganze Haus um etwa 15 Quadratmeter vergrößern, um etwas mehr Platz für den Wohnraum zu haben. Schlaf- und Kinderzimmer, sowie der Durchgang und der Hausanschlussraum werden wohl in den nächsten 3 Wochen fertig gestellt sein, sodass der 5. Arbeitseinsatz am 29. März sich rein auf die Gestaltung des Aussengeländes konzentrieren wird. Dazu benötigen wir viele helfende Hände von Vereinsmitgliedern und Freiwilligen.



3. Harzer Kinderkrebsforum
Alles Wissenswerte zu den Themen Alles Wissenswerte zu den Themen Projekt "Haus am Bernsteinsee" und Typisierungen
aus erster Hand
!


Zu Beginn wird es eine Präsentation unseres Großprojektes des Aufbaus einer Erholungsanlage für Familien mit krebskranken Kindern für die Region Mittel- und Norddeutschland geben, informative Fakten, sowie das  Marketing-Konzept der Projektgruppe der Hochschule Harz werden dazu vorgetragen. Wir möchten Sie dabei über die Idee dahinter und den aktuellen Stand informieren und würden uns sehr über Ihre Anwesenheit freuen, damit es wieder eine gelungene Veranstaltung wird und wir diese jährliche Informationsveranstaltung aufrecht  erhalten können.
 
Im Anschluss wird sich in diesem Jahr unser Forum mit dem Thema „Typisierungen“ befassen. Jedes Jahr erkranken allein in Deutschland etwa 11.000 Menschen an bösartigen Blutkrankheiten wie z.B. Leukämie. Nur einem Teil dieser Patienten kann alleine durch Medikamente geholfen werden. Für viele ist die Transplantation von Knochenmark oder Blutstammzellen gesunder Spender die einzige Chance, die Krankheit zu überwinden. Bei der überwiegenden Mehrzahl der Patienten muss daher nach einem nicht verwandten  Spender gesucht werden. Daher möchten wir in diesem Jahr weiterhin durch Aufklärung Menschen dazu zubewegen sich Typisieren zu lassen und damit die Chance ein Leben zu retten erhöhen ! Es wird dazu 3 kurze, interessante Vorträge zum Thema Typisierungen, Spenden und Transplantationen geben.

Während der gesamten Forumszeit gibt es die Möglichkeit für gesunde Personen zwischen 18 und 55 Jahren sich kostenfrei durch Speichelentnahme typisieren zu lassen.

3. Grosser Arbeitseinsatz an unserer Erholungsanlage
für betroffenen Familien am Bernsteinsee

Trotz Winter auch am Bernsteinsee waren wir am 1. Februar 2014 zu weiteren Umbaumaßnahmen mit 10 Mitgliedern vor Ort. Diesmal ging es hauptsächlich um die ersten Innenausbauten am großen Blockhaus, dort wurden Lärm- u. Wärmeschutzisolierwände eingebaut, ein neues Fenster eingesetzt, die Mittelwand zwischen Kinder- u. Schlafzimmer eingezogen, der Hausanschlussraum geliesst und der Eingangsbereich vergrößert. Im kleinen Blockhaus wurden die letzten Malerarbeiten abgeschlossen, sodass das Haus beim nächsten Einsatz vorraus. am 1. März 2014 fertig gestellt werden kann. Leider hatte uns ja ein Frostschaden eine Wasserzuleitung zerstört, sodass wir zusätzliche Zeit und Geld aufbringen müssen, um weiter zu kommen. Wir nutzen die zusätzlichen Umbau gleich noch um einetolle Gestaltungsidee für das kleine Bad umzusetzen. Wenn das Wetter weiterhin so mitspielt, sind wir guter Dinge unseren Zeitplan einzuhalten und am 17.Mai eröffnen zu können.


Große, gelungene Spendenaktion zur Harz-Hochzeitsmesse 2014 in Vienenburg

Am Sonntag, den 19. Januar 2014 waren wir vom Team der Harz-Hochzeit um Frau Rott zu einen besonderen Veranstaltung ins Kloster Wöltingerode in Goslar/Vienenburg eingeladen. Hier gab es vom Anzug und Kleidern über Beauty und Styling, Fotografie, Musik, Trauringen, Wedding-Plannern, Dekoration, Blumen, Feuerwerk, regionalen Fest-Locations u.v.m. alles um das dem Hochzeit ! Knapp tausend Besucher konnten begrüßt werden. Bei den beiden professionellen Modenschauen konnten wir unser Projekt "Haus am Bernsteinsee" vorstellen, nachdem der Veranstalter den gesammelten Betrag aufgerundet hat konnten wir 600 EURO für unser Projekt entgegen nehmen, dafür sind wir sehr dankbar und freuen uns ein Stück weiterplanen zu können. Tenor der Veranstalter : "Viele lachende Gesichter gesehen.  Und vielleicht auch ein paar Kinder sehr glücklich gemacht. Zumindest der Vorsitzende des Vereins für krebskranke Kinder Harz e.V., Avery Kolle, und seine fleißigen Mitstreiter, waren sehr froh über die Möglichkeit, Spenden zu sammeln und damit das Projekt am Bernsteinsee weiter ausbauen zu können. Hier entsteht nämlich eine Erholungsanlage für kranke Kinder und ihre Familien aus Ganz Deutschland. Eine wunderbare Sache, die wir gern unterstützt haben. Am Ende durften wir dem Verein 600 Euro überreichen. Noch einmal herzlichen Dank an alle Spender."

 


„Kruemel hilft“ mit 1000 EURO - Gewinn !

Gleich eine freudige Überraschung zu Beginn des Jahres ! Die Brotmeisterei Steinecke förderte mit ihrer Aktion „Krümel hilft“ erstmals 24 Projekte vor Ort mit jeweils 1000 €  Spenden für Kinderhilfsprojekte. Dazu waren im Dezember alle  Kunden aufgerufen für ein Projekt abzustimmen und nach der  Auszählung steht fest, dass wir mit einem grandiosen Ergebnis  unter den Gewinner sind. Dazu kamen Stimmen aus ganz Deutschland für unser Projekt am Bernsteinsee in die Abstimmungsboxen in den Bäckerei-Filialen  zusammen. Daher möchten wir uns bei allen Mitmachenden recht herzlich bedanken und sind froh weiterhin an unserem Projekt intensiv arbeiten zu können.

                  
Foto : v.l. Herr Jens Stapel von der Brotmeisterei Steinecke bei der Scheckübergabe im Vereinsbüro an den Vorsitzenden Avery Kolle

Erholung für krebskranke Kinder
© Ron Niebuhr (Aller-Zeitung, 8.Januar 2014)

Stüde. Die Mitglieder des Vereins krebskranke Kinder Harz bauen gerade am Bernsteinsee zwei Blockenhütten samt Außengelände als Erholungszentrum für krebskranke Kinder und deren Angehörige um. Schirmherr des Projektes ist Vize-Kanzler Sigmar Gabriel.
Ein großes Projekt verwirklicht der Verein für krebskranke Kinder Harz am Bernsteinsee: eine Erholungsanlage für krebskranke Kinder und ihre Angehörigen aus ganz Deutschland. Zwei Blockhäuser nebst Grundstück hat der Verein im Ferienhausgebiet am See dafür erworben (AZ berichtete). Und dort werkeln seitdem eifrige Helfer. Das kleinere der beiden Blockhäuser ist fast fertig umgebaut: „Es fehlen nur noch Elektro- und Wasseranschlüsse“, sagen Avery Kolle und Mario Scharfe. Der Vereinsvorsitzende und sein Stellvertreter können sich auf tatkräftige Unterstützer verlassen, wenigstens einmal im Monat sind bis zu 20 Helfer vor Ort. „Da schaffen wir natürlich besonders viel“, weiß Kolle.
500 Arbeitsstunden haben sie schon jetzt investiert, „am Ende werden es wohl mehr als 2000 sein“, schätzt Kolle. Denn fürs größere Blockhaus ist neben dem behindertengerechten Umbau auch ein Anbau mit neuer Küche und Badezimmer vorgesehen. Das Fundament dafür ist schon gegossen, „wir warten nur noch auf die Baugenehmigung, dann geht‘s los“, sagen Kolle und Scharfe. Insgesamt komme man gut voran, „der milde Winter spielt uns sehr in die Hände“, berichten sie. So waren Erdarbeiten viel früher möglich als gedacht. Beide sind daher guter Dinge, den Zeitplan einzuhalten: Am 17. Mai soll die Anlage eingeweiht werden, zwei Tage später treffen die ersten Urlauber ein. Bis dahin wird auch die Außenanlage mit Spielplatz und Grillecke fertig gestellt. „Material und Möbel sind da, wir brauchen nur noch Manpower. Vor allem Trockenbauer“, betonen Kolle und Scharfe.
Wer mithelfen möchte, erreicht den Verein per Mail an info@verein-fuer-krebskranke-kinder-harz.de. Weitere Infos zum Projekt, dessen Schirmherr Vize-Kanzler Sigmar Gabriel ist, im Internet auf www.haus-am-bernsteinsee.de.tl

Weihnachtliche Spendenübergabe durch Praxis Ulrike Böttcher
aus Wernigerode

Harzer Volksstimme vom 4. Januar 2014 (Text: Ivonne Sielaff)

Seit Bestehen der allgemein-medizinischen Praxis von Ulrike Böttcher (Foto, 2. von links, mit ihren Mitarbeiterinnen) ist es Tradition, zum Ende des Jahres an Menschen zu denken, denen es durch Krankheit nicht gut geht. Im Dezember klärten die Mitarbeiter der Wernigeröder Praxis alle Interessierten über die Arbeit des Vereins krebskranker Kinder Harz auf und baten um Spenden. „Die Resonanz war überwältigend“, berichtet Ulrike Böttcher. „Dafür danke.“ Insgesamt konnten 556,62 Euro gesammelt werden, die Vereinschef Avery Kolle (Foto) übergeben wurden. Das Geld wird für die Errichtung einer Erholungsanlage genutzt, in der sich die kleinen Patienten mit ihren Eltern und Geschwistern von den Strapazen der Therapie erholen können.

1500 Euro für krebskranke Kinder
Bernsteinsee: Erlös vom Weihnachtsmarkt übergeben

Stüde. Schöne Bescherung für den Verein für krebskranke Kinder Harz e.V.. Der Weihnachtsmarkt am Bernsteinsee in Stüde am vergangenen Wochenende stand ganz im Zeichen der guten Tat. Stolze 1500 Euro konnte Pressesprecherin Alexa von Dossow an Karla und Wolfgang Pätz (Vortsnadsmitglieder des Vereins) übergeben. So wurden nicht nur die Erlöse aus dem Kuchenverkauf und die Standgebühren der Aussteller gespendet, sondern die Bernsteinsee Club GmbH stockte die Einnahmen noch auf. "Der Einsatz unserer Mitarbeiter, die fleissig gebacken und mitgeholfen haben, hat sich wirklich gelohnt", freute sich von Dossow. "Da haben wir den Betrag gerne noch aufgerundet." Der Weihnachtsmarkt am Bernsteinsee war auch, was die Besucherzahl angeht, ein gr0ßer Erfolg. Insgesamt 36 Aussteller aus der Region haben dort Selbstgemachtes aus Wolle, Filz, Ton, Holz, oder Edelmetall angeboten. Auch Vertreter des Vereins für krebskranke Kinder Harz e.V. waren an beiden Tagen mit einem Informationsstand vor  Ort vertreten. Zahlreiche Interessierte haben dort Auskunft über die Arbeit des Vereins erhalten.

666,66 Euro für krebskranke Kinder im Harz
Verein "krebskranker Kinder Harz" plant 2014 die Einweihung einer Erholungsanlage
für Familien bei Gifhorn
--- Von Sarah Peters (Goslarsche Zeitung vom 17. Dezember 2013) ---

Clausthal-Zellerfeld. 666,66 EURO spendeten Marlies und Wilhelm Lenk an den "Verein für krebskranke KInder Harz e.V.". Das Ehepaar aus dem Oberharz hatte die Summe bei der PS Lotterie der Sparkasse gewonnen. "Wir haben selbst eine große Familie mit sieben Enkelkindern. Zum Glück sind alle gesund", so Marlies Lenk zu den Beweggründen des Ehepaares. Im Internet suchten Marlies und Wilhelm Lenk nach einem Projekt, das sie mit dem gewonnenen Geld unterstützen können. Bei dem Verein für krebskranke KInder Harz wurden sie fündig. "Uns war es wichtig, dass das Geld an ein Projekt aus der Region geht", sagt Marlies Lenk bei der Übergabe des symbolischen Schecks. Den Verein gibt es bereits seits seit Februar 2011. "Aus 13 Gründungsmitgliedern sind inzwischen 63 Mitglieder geworden", berichtet Avery Kolle vom Verein für krebskranke Kinder Harz, der den Scheck stellvertretend entgegen nahm. Zu den Aufgaben des Vereins gehören neben Informations- und Spendenterminen auch die intensive Betreuung betroffener Familien, Unterstützung bei behördlichen Angelegenheiten sowie Beratung von Kitas, Schulen, Kliniken und Selbsthilfen. Zu den jährlichen Glanzlichtern gehören der Harzer Kinderkrebs-Pokal für Jugendmannschaften und ein Benefizspendenlauf in Halberstadt. Zum Harzer Kinderkrebstag 2014 sind Informationsversanstaltungen zum Thema Typisierung und Blutkrebs geplant. Die gesamte geleistete Arbeit des Vereins ist ehrenamtlich. Zur Zeit kommen Avery Kolle und die anderen Vorstandsmitglieder "auf rund 75 Stunden ehrenamtliche Arbeit im Verein in der Woche", berichtet der Wernigeröder. Das Mammutprojekt, das sich der kleine Verein für das Jahr 2014 vorgenommen hat: den Bau eines Erholungszentrums bei Gifhorn am Bernsteinsee für betroffene Familien. "Deutschlandweit gibt es nur 5 Rehazentren, die den Bedarf nicht decken können", weiß Kolle. Die geplante Erholungsanlage soll Anlaufstelle für Familien aus Nord- und Mitteldeutschland werden. Die Eröffnung ist für Mai 2014 geplant. An dem Projekt sind neben dem Verein für krebskranke Kinder Harz auch weitere acht Elternvereine aus Hannover, Braunschweig, Wolfsburg, Halle/Saale, Magdeburg, Hildensheim, Lüchow-Dannenberg beteiligt.


2. Grosser Arbeitseinsatz an unserer Erholungsanlage
für betroffenen Familien am Bernsteinsee

Am vergangen Samstag stand nun unser 2. Großer Arbeitseinsatz an der Erholungsanlage am Bernsteinsee an. Mit einem motivierten Team waren die Malerarbeiten am kleinen Blockhaus, der Ausbau des Zauns und die Vorbereitung der Grundplatte für den Anbau am großen Haus im Vordergrund. Trotz des kühlen Wetters und der früh-einbrechenden Dunkelheit waren alle so fleissig, daher haben wir alle Tages-Ziele erreicht und sind weiterhin voll im Zeitplan mit dem Aus- und Umbauten. Wir peilen jetzt den 17. Mai 2014 für die Eröffnung an und hoffen, dass der Winter nicht allzulang die Gestaltung des Außenbereichs, sowie die Schachtarbeiten aufhält. Der nächste Große Arbeitseinsatz ist jetzt für Anfang März geplant, wer kann melde sich bitte bei uns. Es gibt zwar viel zu tun, aber es macht auch Spaß im großen Team gemeinsam etwas zu erreichen und stärkt unser Vereins-Zusammenhalt ! Danke an alle Helferinnen und Helfer !

 

Unterzeichnung des Projektvertrages mit der Hochschule Harz

Am heutigen Tage haben wir die letzten Details zum Vertragswerk der Projektgruppe der Hochschule Harz zur Erarbeitung des Vermarktungskonzeptes für unsere Erholungsanlage "Haus am Bernsteinsee" besprochen. Nachdem alle Einzelheiten geklärt wurden, haben Mario und Avery den Vertrag unterzeichnet. Somit kann das Studenten-Team mit ihrer Arbeit beginnen und wird höchstwahrscheinlich zum Kinderkrebsforum auch die Abschlusspräsentation vornehmen. Wir freuen uns, die Hochschule Harz und besonders das engagierte Studententeam gewonnen zu haben und an unserer Seite zu wissen, damit unser Projekt von Anfang an funktioniert.

                                                                            
 

1. Grosser Arbeitseinsatz an unserer Erholungsanlage
für betroffenen Familien am Bernsteinsee
 
 
Allen Helferinnen und Helfern sei riesig gedankt !!! Trotz des unangenehmen Wetters waren 16 Mitglieder unseres Vereins eifrig dabei die ersten Umbauten am Objekt vorzunehmen. Ob der Rückbau der Bäder, die neuen Durchgänge, die Einzäunung oder auch die Gestaltung des Aussengeländes - überall wurde fleissig gewerkelt und schon ein großes Stück geschafft. Für uns eine neue Erfahrung, die den Zusammenhalt im Verein gestärkt hat und allen viel Spass gemacht hat, so dass wir im Frühjahr weiter arbeiten werden. Unser Ziel ist es die Ferienanlage Anfang Mai an die ersten Familien zu übergeben !
 
 


Große Spendenaktion des Braunschweiger
Einrichtungshauses Sander zugunsten unserer Erholungsanlage


Anlässlich des Straßenfestes Sedan Bazar in der ältesten Passage Braunschweigs im Handelsweg startete das Einrichtungshaus Sander eine große Verlosungsaktion zugunsten der Erholungsanlage für Familien mit krebskranken Kindern, welches der Verein für krebskranke Kinder Harz e.V. zur Zeit aufbaut. So wurden am 14.09.2013 viele Lose mit attraktiven Gewinnen an die Besucher verkauft und der gesamte Erlös von 1000,- EURO am ver- gangenen Dienstag dem Vereinsvorsitzenden Avery Kolle übergeben. „Wir freuen uns sehr über diese tolle Unterstützung zugunsten unserer neuen Anlage am Bernsteinsee bei Gifhorn. Besonderen Dank neben allen Mitarbeitern und dem Geschäftsführer gilt Frau Henschel für ihr Engagement!“ so Kolle. Das übergebene Geld wird dringend gebraucht und für den Spielplatz auf der Anlage, sowie einem behindertengerechten Zugang genutzt.

Die Blockhäuser stehen ab Frühjahr 2014 allen Familien mit krebskranken Kindern im Großraum Mittel- und Norddeutschland zur Erholung zur Verfügung. Bis dahin wird von den Mitgliedern des Vereins die Anlage vorbereitet und ausgebaut.
Die Geschäftsführung um Herrn Sander versprach auch weiterhin gern zu helfen !



Kaufvertrag für unsere Ferien- und Erholungsanlage unterzeichnet

Wernigerode/Gifhorn.
  Heute wurde der Grundstein für unser erstes Großprojekt gelegt. Im Notariat in Gifhorn wurde der Kaufvertrag für unsere Erholungsanlage für Familien mit krebskranken Kindern unterzeichnet. Die Anlage wird vorraussichtlich im Frühjahr 2014 eröffnet und steht den betroffenen Kindern und den Familien, sowie verschiedenen Geschwisterprojekten im Nord- und Mitteldeutschland zur Verfügung. Wir danken im Voraus allen, die dieses Projekt ermöglicht haben.